Top
Fotolia 236933374 L 1024x683 - Geltherapie

Plasmolifting® DR. RENAT AKHMEROV® Geltherapie

Die Plasmolifting® DR. RENAT AKHMEROV® PRP-Geltherapie ist ein minimal-invasives, nicht-traumatisches und effektives Injektionsverfahren, um die Anzeichen des Alterns zu minimieren und ein jugendliches Äußeres wiederherzustellen. Es handelt sich dabei um die Herstellung und Injektion eines autologen Plasmagels, um tiefe Falten und Unebenheiten im Gesicht zu reduzieren sowie eine jugendliche Gesichtskontur wiederherzustellen.

Wie wird dieses Verfahren durchgeführt?

Autologes Gel wird aus autologem Plasma hergestellt, und in extra dafür entwickelten Plasmolifting® DR. RENAT AKHMEROV® PRP-Röhrchen aufbewahrt. Das somit gewonnene autologe Plasma wird einer Wärmebehandlung in einem speziellen Heizgerät unterzogen, wodurch es zu einem Gel verdickt. Das Gel wird zur Faltenfüllung in die Haut injiziert. Es verteilt sich gleichmäßig im Gewebe ohne sichtbare Spuren der durchgeführten Behandlung zu hinterlassen. Dieses Gel aktiviert die Bindegewebszellen und bildet so eine “Stützstruktur” des Gesichts. Darüber hinaus fördert es die Geweberegeneration und sorgt so für eine langanhaltende Wirkung.

Indikationen:

  • altersbedingte atrophische Hautveränderungen (Falten, Linien, elastische Falten)
  • Hautschlaffheit
  • Reduktion des Gewebevolumens in der Gesichtsmitte
  • Aknenarben
  • Ptosis und Veränderung der Gesichtskontur

Dieses Verfahren wird eingesetzt, um:

  • Falten im Gesicht aufzufüllen und zu glätten (Nasolabialfalten, Perioral- und Stirnfalten, Augenfalten, Labiomenal-Falte, nasojugale Rillen);
  • eine gleichmäßige Gesichtskontur zu schaffen;
  • das Volumen im mittleren Teil des Gesichts aufzubauen;
  • das Hautgewebe bei Patienten mit Akne oder atrophischen Narben zu glätten;
  • eine Gesichts-“Stützstruktur” durch Bildung von neuem Bindegewebe zu schaffen; und auf diese Weise der Faltenbildung vorzubeugen;
  • Regeneration und Verjüngung der Haut zu fördern.

In der Neurologie wird autologes, mittels der Plasmolifting-Technologie gewonnenes Blutplasma in Gewebe injiziert, die das Rückenmark umgeben, d.h. in Muskeln, Gelenke, Bänder und periostale Tenderpunkte.

Das autologe Blutplasma enthält mindestens 6 Wachstumsfaktoren, die für die Heilung von Weich- und Knochengewebe notwendig sind. Diese Komponenten garantieren die Wirksamkeit der Plasmolifting™-Technologie bei komplexen Behandlungen von Wirbelsäulenerkrankungen, und fördern eine natürliche Regeneration des geschädigten Gewebes.

Indikationen:

  • Prävention von Wirbelsäulenerkrankungen
  • Rehabilitation nach Rückenmarksverletzungen
  • Osteochondrose, Hexenschuss, intercostale Neuralgie
  • Bandscheibenvorfall und Hernie (Bruch)
  • Nackenschmerzen und Cephalgie
  • Zervikale Migräne, vertebrales Arterien-Kompressionssyndrom
  • Skoliose, Kyphoskoliose
  • Spondylose, Spondyloarthropathie
  • Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule

In der Neurologie eingesetzt, hilft unsere Plasmolifting® DR. RENAT AKHMEROV® Technologie:

  • Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren
  • den Bewegungsradius der Wirbelsäule zu erweitern
  • Bildung fibrotischer Verwachsungen zu verhindern
  • die Neurogenese und Angiogenese in Gang zu setzen
  • den Zeitraum der klinischen Remission zu verlängern
  • Lebensqualität von Patienten zu verbessern

Benötigte Materialien